22 Techniker-Landratten in Hamburg

http://www.feintechnikschule.de/aktuelles/22-techniker-landratten-hamburg

my tasks were:

  • organization of the coach from Schwenningen to Stuttgart
  • organization of the flight to and from Hamburg
  • organization of the Hotel for 2 nights
  • organization of all factory tours
  • organization of all museum visits
  • organization of public transport to hotspots
  • financial accounts
  • writing report

Im Rahmen der traditionellen Exkursion der Technikerklassen zog es die Mechatronik/Informationselektronik-Klasse FTFW1M  sowie die beiden begleitenden Lehrer Herrn Müller und Herrn Savija in den Norden.

Mit dem Bus ging es am Mittwoch, den 03.05.2017, um 3:20 Uhr nach Stuttgart und von dort aus mit dem Flugzeug nach Hamburg. Bei kühlem, bewölktem aber trockenem Wetter begannen wir unseren Aufenthalt mit einem ausgiebigen Frühstück am Jungfernstieg.

Im Anschluss stand die erste von drei Werksbesichtigungen auf dem Programm. Mit großem Interesse durften wir die Produktionsprozesse sowie die logistischen Herausforderungen eines Unternehmens mit Spezialisierung auf Gärprozesse begutachten. Nach einer Verköstigung in der Brauwelt der zuvor durchlaufenen Holsten-Brauerei genossen wir das Wetter in geselliger Runde an den Landungsbrücken.

Der zweite Tag begann mit einem Spaziergang durch den Elbtunnel auf die gegenüberliegende Seite der Landungsbrücken, um die Zeit vor der zweiten Werksführung zu nutzen.
Direkt am Flughafen befindet sich das Gelände der Lufthansa Technik AG. In einer 3-stündigen Werksführung wurde uns ein faszinierender Einblick in die Hallen der Turbinen- und Fahrwerkswartung sowie der Sonderanfertigung von Staatsmaschinen und Privatflugzeugen im VIP-Hangar gewährt. Besonders interessant waren hier das Lean-Management sowie der durchdachte Arbeitsablauf.

Der Abend stand dann ganz im Zeichen der Reeperbahn und hinterließ einen nachhaltigen Eindruck vom Nachtleben der Hansestadt. Am letzten Tag wurde die verbleibende Zeit für zwei bekannte Ausstellungen der Hamburger Kultur genutzt: die Besichtigung des Miniaturwunderlandes sowie des Maritimen Museums. Der anschließende Rückflug bescherte uns einen wunderschönen Sonnenuntergang und rundete die durchweg gelungene Reise ab.

Text: Benedikt Grießhaber

Bilder: Schule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.